Projekt HELDENZEIT

Gewaltprävention und Selbstverteidigung in der Schule​

Gewalt bestimmt zunehmend den Alltag vieler junger Menschen. Studien belegen, dass gerade Jugendliche besonders häufig von gewalttätigen Übergriffen betroffen sind. Die Gewalt kann dabei verbale oder physische Formen annehmen und tritt vermehrt auch in den sozialen Medien als Mobbing auf. Das Team von Defensiv.ch wirkt diesen Entwicklungen mit einem spezifischen Programm für Schulen präventiv entgegen.

Schülerinnen und Schüler lernen Aggressionen und Gewalt rechtzeitig
zu erkennen, damit umzugehen, aggressives Verhalten zu deeskalieren und, wenn notwendig, sich selbst zu schützen.

Download als PDF​

Mit dem Projekt HELDENZEIT verfolgen wir verschiedene Ziele:

  • Mit unserem Selbstschutz- und Gewaltpräventionstraining unterstützen wir Kinder und Jugendliche darin ihr Selbstbewusstsein zu stärken und sicherer aufzutreten.
  • Die Kinder können eigene Grenzen erkennen und durchsetzen, die Grenzen anderer anerkennen und respektieren.
  • Konflikte können von den SchülerInnen rechtzeitig erkannt und entschärft werden.
  • Die Kinder verstehen gruppendynamische Mobbingprozesse und trauen sich im Team dem entgegenzuwirken.
  • Übergriffe von Erwachsenen können die Schüler rechtzeitig erkennen. Für den Fall, dass die Deeskalationskonzepte versagen, können sie sich effektiv zur Wehr setzen.
 

Typische Konfliktsituationen werden auf Basis von realitätsnahen Rollenspielen trainiert, damit die Kinder verschiedene Lösungsstrategien erproben und verinnerlichen können.

Im Training wechseln sich physische Aktivitäten mit themenspezifischen Gesprächen und Inputs ab.

Gerne gehen wir dabei auf spezifischen Fragestellungen von Lehrpersonen und SchülerInnen ein und thematisieren mögliche konkrete Lösungsansätze.

 

Wir vermitteln wenige, einfache defensive Techniken für den Selbstschutz, die auch in stressigen Situationen anwendbar sind, falls die Situation nicht anders gelöst werden kann.

Für bereits bestehende, festgefahrene Mobbing-Situationen können wir durch unsere Fachpersonen konkrete Lösungsansätze mittels Klasseninterventionen durchführen.

 

Das Projekt Heldenzeit konnten wir bereits an mehreren Schulen erfolgreich und mit einer positiven Wirkung durchführen. Bitte kontaktieren Sie uns für Referenzen.


HELDENZEIT an Ihrer Schule?

Dauer, Gruppengrösse und Durchführungsort sowie die inhaltlichen Schwerpunkte können flexibel an Ihre Anforderungen angepasst werden.

Als Prävention, zum Beispiel um die Kinder vor dem Übertritt in eine andere Stufe oder Schule zu stärken, empfehlen wir mindestens drei bis vier Doppelstunden, um die wichtigsten Themen abzudecken und zu vertiefen.

Bei bestehenden, regelmässig auftretenden Konflikten im Klassenverband empfehlen wir den Fokus auf die spezifischen Probleme zu legen. Eine nachhaltige Wirkung erzielen wir durch ein Wiederholungsmodul nach ein paar Wochen.


Angebote für Schulen

Durchführungsort für alle Angebote: Bei Ihnen vor Ort (Bewegungsraum ist notwendig) oder in unseren Räumlichkeiten am Leimgrubenweg 9b, 4053 Basel (Dreispitz).

Die HELDENZEIT-Themenschwerpunkte werden gemeinsam mit der Schulleitung definiert.

Kosten: Auf Anfrage

Die HELDENZEIT-Themenschwerpunkte werden gemeinsam mit der Lehrperson definiert.

Kosten: Auf Anfrage

In einem Vorgespräch mit der Klassenlehrperson erfassen wir die Situation und planen unser Vorgehen. Wir richten uns hierbei an dem ‚No Blame Approach‘ aus, der bei der Aufarbeitung von Mobbingsituationen besonders wirksam ist. Die eigentliche Intervention gliedert sich in 5 Einheiten zu je 1.5 Stunden mit der Klasse.

Kosten: Auf Anfrage

Unser Anti-Cybermobbing-Training bieten wir für SchülerInnen als Workshop, sowie für Eltern und Lehrpersonen als Vortrag an. Eltern vermitteln wir die Grundlagen, Möglichkeiten und Gefahren von Social Media und aktuellen Internet-Trends. Lehrpersonen zeigen wir, wie sie das Thema im Unterricht aufgreifen und vertiefen können. Unser Fokus liegt neben der Prävention immer auf konkreten Handlungs- und Lösungsmöglichkeiten, wenn ein Kind betroffen ist.

Kosten: Auf Anfrage

Während eines Morgens werden die wichtigsten Inhalte gezeigt und Techniken für den Selbstschutz vermittelt. Die Inhalte können in einem regelmässigen Training vertieft werden. Unser Schnuppertraining kann im Rahmen eines Sporttages durchgeführt werden.

Kosten: Auf Anfrage

In einem kompakten Seminar erlernen Sie die wichtigsten Verteidigungstechniken und Deeskala-tionsstrategien um sich gegen mögliche Angriffe zur Wehr setzen zu können. Dieses Seminar dauert 2 x 2.5 Stunden.

Kosten: Auf Anfrage

Wir stellen Ihnen ein Trainingsprogramm nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen zusammen.

Kosten: Auf Anfrage

In diesem Seminar zeigen wir Ihnen wie Sie selbst Ihre Schülerinnen und Schüler in Selbstverteidigung unterrichten können. Sie erlernen zuerst die wichtigsten Techniken des Selbstschutzes und der Selbstverteidigung, um dann Übungen und Szenarien spezifisch für Jugendliche kennen zu lernen, die Sie im Sportunterricht umsetzen können. Das Seminar wird mit einem Zertifikat von Defensiv.ch abgeschlossen.

Kosten: Auf Anfrage

Ansprechperson

 

Peter Neumaier
Geschäftsführer und leitender Trainer
+41 (0)79 580 39 33
peter.neumaier@defensiv.ch